Dreifache Schokoladentorte

Meine Mutti hatte neulich Geburtstag und ich habe ihr als Geschenk eine kleine, aber dafür um so höhere, Torte kreiert. Es ist eine Torte für wahre Schokoladenliebhaber geworden…

Ein Gedicht aus luftigem Schokobiskuit, Zartbitter-/ und Vollmilchganache und lockerem Mousse au chocolat. Mit der Deko bin ich noch nicht ganz so zufrieden, aber den Spritzbeutel+ eine kleine Auswahl an Tüllen hab ich auch erst zu Weihnachten bekommen, muss also noch ein bisschen üben. Zum Thema Rosen aus Ganache/ Buttercreme oder wasauchimmer spritzen gibt es übrigens tolle empfehlenswerte youtube- Videos, es lässt sich nämlich immer schwierig in Worte fassen (einige Links stehen weiter unten).

Also was müsst ihr beachten, wenn ihr euch fürs Nachbacken entscheidet:
  • ganz wichtig: genügend Zeit einplanen, am Freitag nachmittag sollte die Torte fertig sein, Donnerstag Mittag habe ich begonnen
  • am ersten Tag die beiden Schokoböden backen, zweierlei Ganache zubereiten und die Mousse au chocolat- Füllung vorbereiten
  • am zweiten Tag die Torte füllen und zusammensetzen, mit Ganache ummanteln und dekorieren

Was ihr dafür braucht:

  • einen Tortenring oder eine Springform (18 oder 20 cm), ich konnt mich einfach nicht entscheiden und habe deswegen den Tortenring auf 19cm eingestellt 🙂
  • Backpapier, Alufolie und Küchenpapier für die Anwendung der Isoliermethode, damit die Böden gleichmäßig aufgehen, eine genaue Anleitung findet ihr hier
  • zwei Schokobiskuitböden: Zutaten für einen Biskuit:
    • 4 Eier
    • 95 g Zucker
    • 80 g Öl
    • 85g Mehl
    • 2 TL Kakao
    • 1 TL Backpulver
    • 100g geschmolzene Vollmilchschokolade
    1. Eier und Zucker schaumig schlagen (mit dem Handrührgerät, dauert 6-7 min!)
    2. Backofen vorheizen (Ober- und Unterhitze, 170C)
    3. Mehl mit Kakao und Backpulver mischen
    4. Öl und Mehlmischung unter die aufgeschlagene Eier- Zuckermischung geben (nur solang rühren bis eine homogener Teig entstanden ist!)
    5. Zuletzt die geschmolzene Schoki unterrühren
    6. ca. 40min backen (Stäbchenprobe!!)

20140103 152704 1 K

 

  • einige Esslöffel Erdbeermarmelade
  • Vollmilch- und Zarbitterganache
    • Herstellung:
      • Vollmilchganache zum Einstreichen der Torte von außen: 200ml Sahne und 500g Vollmilchschokolade
      • Zarbitterganache als eine Sorte Füllung: 200ml Sahne und 200g Zarbitterschokolade
      • meine Ganachemenge war sehr reichlich bemessen, wenn das Verhältnis eingehalten wird, kann man hier auch etwas reduzieren
      • die Schokolade ganz fein hacken und die Sahne aufkochen
      • dann die Schokolade in die heiße Sahne geben und einige Minuten stehen lassen, die Schoki löst sich jetzt langsam auf und ihr könnt die Ganache nun mit einem Löffel oder Schneebesen zu einer homogenen Creme verarbeiten (Naschen ist erlaubt und menschlich :D)
      • nun die Ganache einige Stunden, am besten über Nacht, an einem kühlen Ort stehen lassen (wenn nicht gerade Hochsommer ist, dann möglichst nicht im Kühlschrank, bei mir ist sie dadurch so fest geworden, dass ich sie im Wasserbad wieder etwas erweichen musste)
      • eine genaue Anleitung mit vielen Bildern findet ihr in Kessys wunderbarem Blog Pink Sugar 
  • eine Mousse au chocolat Füllung
    • Zutaten
      • 2 Blatt Gelatine
      • 1 Packung Mousse au chocolat- Pulver von Dr. Oetker und zum Anrühren dafür
        • 200ml Milch
        • 50ml Sahne
    • Gelatine in kaltem Wasser einweichen und Mousse au chocolat nach Packungsanweisung mit der Milch und der Sahne zubereiten
    • Gelatineblätter ausdrücken und ganz kurz in der Mikrowelle verflüssigen
    • einige Esslöffel Mousse zu der flüssigen Gelatine geben und verrühren und schließlich diese Mischung unter das restliche Mousse rühren.
    • im Kühlschrank fest werden lassen

     

  • einen Spritzbeutel und Tüllen für die Rosendeko und einen „Rosennagel“/Flowernail (Bild) (kann man super aus einem runden Stück Pappe und Alufolie selbstbasteln)
  • nach Wunsch Raspelschokolade als Deko

 

 

So jetzt kommt der schönste Teil: Zusammensetzen, Füllen, Dekorieren

  • jeden Biskuitboden einmal halbieren, wir haben jetzt vier Böden
  • vor dem Befüllen die Zarbitterganache mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis sie eine deutlich hellere Farbe angenommen hat
  • jetzt den untersten Boden mit Erdbeermarmelade und Zartbitterganache bestreichen
  • darauf den zweiten Boden setzen und diesen dick mit Mousse au chocolat Füllung bestreichen
  • den dritten Boden aufsetzen und wieder mit Erdbeermarmelade und Zartbitterganache füllen
  • mit dem vierten Boden abschließen und die ganze Torte mit Vollmilch- Ganache ummanteln (Ganache zum Bestreichen von außen wird nicht aufgeschlagen vor der Verarbeitung), am besten mit einem großen glatten Messer oder auch mit verschiedenen Werkzeugen aus Tortenfachgeschäften

20140103 152704 2 K

 

  • Jetzt die Torte am besten nochmal kurz kühl stellen und dann nach Lust und Laune mit Ganacherosen, Raspelschokolade etc dekorieren, auch das Eindecken mit Fondant ist möglich, ich würde mich riesig über Fotos von euren Kreationen freuen!!!! (Kommentarfunktion :D)
  • Vor dem Servieren die Torte kühl lagern
  • Hier noch ein paar Links zu youtube zum Thema Rosen aus Ganache oder Buttercreme:

20140103 152704 K

 

Zum Schluss ein kleiner „Servier- Tip“: Die Torte ist, sagen wirs mal so, nicht unbedingt ein „leichter“ Genuss, deswegen bietet es sich an schmale Stücken zu schneiden, damit die Gäste an der Kaffeetafel nicht nur ein Stück Schokotorte essen und dann nichts anderes mehr 🙂 Am besten geht das mit einem unter heißem Wasser erhitzen und abgetrocknetem Messer.
Guten Schokoladenhunger

 

20140104 101752 K

 

Was ist eigentlich Ganache?

Ganache ist eine Mischung aus Sahne und darin geschmolzener Schokolade und kann sowohl zum Befüllen, als auch zum Einstreichen von Torten verwendet werden (zu Dekozwecken oder für bessere Fondanttauglichkeit).

Ganache- Verhältnis- Übersicht:

  • zum Füllen von Torten

    • 200g Zarbitterschokolade oder
    • 300g Vollmilchschokolade oder
    • 400g weisse Schokolade
    • … auf jeweils 200 ml Sahne
    • vor dem Füllen aufschlagen

  • zum Einstreichen

    • 400g Zartbitterschokolade oder
    • 400- 500g Vollmilchschkolade oder
    • 600g weiße Schokolade
    • … auf jeweils 200ml Sahne

 

 

 

 

  • Wenn ich immer mal wieder auf deinen Blog surfe, bleibe ich stets an dieser Schokoladentorte hängen. Welch eine Mühe du dir gemacht hast und was für eine saubere Arbeit am Ende dabei herausgekommen ist! Sieht super aus! Oder wurde etwa gephotoshopt? 😉