Kartoffelcurry mit Pfirsich und Kokosmilch

Kartoffeln, Paprika, Frühlingszwiebeln und Pfirsich können doch nicht zusammenpassen? Stimmt nicht!

Die Zutaten in Zusammenhang mit Kokosmilch und viiiiiel Curry schmecken ganz wunderbar und das Gericht gehört schon seit dem ersten Mal Kochen zu meinen Lieblingsessen. Man kann davon auch gut eine größere Portion kochen wenn viele Leute zu sättigen sind- ähnlich wie bei einem Eintopf.

 Zutaten (für ca. 3 Portionen):

20140322 145036 K

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend oder vorwiegend festkochend)
  • 3 Paprikaschoten (wenns besonders schön aussehen soll natürlich eine rote, eine gelbe und eine grüne Schote)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1/2 große Dose Pfirsiche oder eine kleine ganze Dose (halbe Früchte oder bereits Würfel)
  • 1/2 Zwiebel
  • ca. 20g Margarine
  • ca. 300ml Gemüsebrühe
  • ca. 200ml Kokosmilch
  • etwas Mehl
  • Olivenöl
  • ca. 2 TL Currypulver
  • Salz, Pfeffer
  • wenn vorhanden etwas gehackte Petersilie (ich habe neulich rausgefunden, dass es für den Winter auch ganz tolle TK- Kräuter gibt :))

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und 5- 10 min in Salzwasser gar kochen (Achtung: nicht zu lange kochen lassen und hin und wieder probieren, sonst wird es Kartoffelmuß :))
  2. Die Paprika, die Pfirsichhälften und die Zwiebel ebenfalls würfeln. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

20140322 145036 2x K

 

  1. In einem großen Topf die Margarine schmelzen, die Zwiebel darin anbraten, dann das Currypulver hinzugeben und leicht anrösten. Schließlich etwas Mehl (1-2 EL) darüber stäuben und ebenfalls etwas anschwitzen. Die Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Nun die Hitze reduzieren und die Koksmilch einrühren (ich verwende immer vorwiegend den cremigen Teil, der sich oben in der Dose absetzt). Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und von der Kochstelle nehmen.
  2. In einer Pfanne die Paprikawürfel und die Frühlingszwiebelringe kurz anbraten (je nachdem wie knackig man sie später haben möchte).
  3. Zum Schluss Kartoffelwürfel, Pfirsichstücke und die Paprika- Frühlingszwiebel- Mischung in die Soße geben, gut verrühren, evt. noch einmal kurz erhitzen (damit auch der Pfirsich heiß wird) und bei Bedarf nachwürzen.

 

20140322 160842 K

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

  • RetardedToast

    Geiler Scheiss!

  • Magdalena

    Wirklich außerordentlich lecker. Ich verdopple Kokosmilch und Brühe sodass der Flüssigkeitsanteil steigt und wir es als Eintopf essen können. Reicht für zwei Personen ca. 2 – 3 Tage.