Kohlrouladen mit Bulgur

Mal etwas andere Kohlrouladen….

Aus dem übrig gebliebenen Weißkohl (sind ja immer rießige Kohlköpfe) kann man super Weißkohlsalat machen.

Zutaten (für vier Kohlrouladen)

20130629 183708 15MP K

  • 1 Weißkohlkopf
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Öl zum Anbraten (z.B. Olivenöl)
  • 80g Bulgur
  • 100g Tomatenpaprika (einglegt, aus dem Glas)
  • 80g Feta
  • 70g Philadelphia Doppelrahmstufe (oder einen anderen Frischkäse)
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 50ml Schlagsahne
  • etwas hellen Saucenbinder

Zubereitung

  1. Vorsichtig versuchen vier Kohlblätter abzlösen. Dazu in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen, den Kohl am Strunk mit einer Gabel anspiessen und eine Minute in das kochende Wasser tauchen. Danach das erste Blatt ablösen und mit den weiteren Blättern auf gleiche Art und Weise verfahren. Die Kohlblätter ca. drei Minuten in Salzwasser kochen, abschrecken und trockentupfen.
  2. Die Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch pressen oder klein schneiden und beides in heißem Öl anbraten, dann den Bulgur zugeben, kurz glasig dünsten, Gemüsebrühe zugießen und alles ca. 10min garen lassen (bei Bedarf Brühe nachgießen).
  3. Die Tomatenpaprika abtropfen lassen und klein schneiden, den Feta klein schneiden oder zerbröseln und beides zusammen mit dem Ei und dem Frischkäse zum Bulgur geben. Alles verrühren und die Masse mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.
  4. Jetzt je 2-3 Esslöffel Füllung auf die Kohlblätter geben und alle vier Seiten zur Mitte klappen. Damit es hält jede Roulade mit einem Stück Faden zu einer Art Päckchen schnüren.

20130629 194250 15MP K

  1. Die fertig verschnürten Rouladen in eine Pfanne mit heißem Öl geben und von beiden Seiten anbraten. Dann die Brühe zugießen, aufkochen und zugedeckt ca. 45 min garen lassen.
  2. Zum Schluss die Rouladen aus der Pfanne nehmen und aus der restlichen Brühe, Schlagsahne, Soßenbinder und Salz und Pfeffer eine Soße zubereiten.

20130629 204512 15MP K

Ich habe zwei Rouladen pro Person gerechnet, dazu gab es Kartoffelmuß.

Guten Appetit

3 Kommentare

  1. Hallo Elli,
    oh super, das probier ich demnächst mal mit Wirsing statt Weißkohl aus. Ich liebe immer das Äußere von Wirsingrouladen, nur das doofe Hackfleisch stört…
    Lecker! Ich werde berichten.
    LG
    Marion

    1. Hi Marion, mit Wirsing find ich das eine super Idee! Muss ich auch mal
      ausprobieren, hat meine Oma auch immer mit Hackfleischfüllung gemacht 🙂
      Freu mich auf deinen Bericht!
      Dein Blog ist übrigens super, war
      einer der ersten Kochblogs, die ich verfolgt habe und die mich für
      meinen Blog inspiriert haben…
      LG,
      Elli

  2. Hi Marion, mit Wirsing find ich das eine super Idee! Muss ich auch mal ausprobieren, hat meine Oma auch immer mit Hackfleischfüllung gemacht 🙂 Freu mich auf deinen Bericht!
    Dein Blog ist übrigens super, war einer der ersten Kochblogs, die ich verfolgt habe und die mich auch für meinen Blog inspiriert haben…
    LG,
    Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.