Kokosmilch- Pilaw

Schon wieder Kokosmilch? Ja, ich gebs zu, ich liiiiiebe Kokosmilch und das ist mein zweitliebstes Kokosmilch- Gericht nach dem Kartoffel- Pfirsich- Curry…. aber immerhin: dieses Reisgericht ist ohne Curry 🙂

Ein Pilaw ist übrigens ein ursprünglich orientalisches Gericht mit Reis als Hauptzutat und ganz nach Belieben Fleisch, Fisch oder eben wie hier mit Gemüse. Es ist sehr wandelbar und ich denke es bietet sich geradezu an verschiedene Zutaten je nach Wunsch auszutauschen oder hinzuzufügen…

Zutaten (für 2- 3 Portionen)

20140427 170922 15MP K

 

  • 200g Reis (ich würde parboiled empfehlen, denn damit gehts wesentlich schneller, wenn ihr Naturreis nehmt, muss dieser 40- 50min kochen bis er weich ist und ihr braucht mehr Flüssigkeit (Wasser oder Gemüsebrühe))
  • 1 halbe Zwiebel
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • 2 Paprikaschoten
  • 250 g Staudensellerie
  • 120 g Erbsen (TK/Glas/Dose)
  • 50 g grob gehackte Cashew- Nüsse
  • 1 Bio- Zitrone
  • klein gehackte Petersilie (frisch oder TK)
  • etwas Margarine oder Butter
  • Salz und Pfeffer
  • evt. ganze Cashewnüsse zum Servieren

 Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die harten Außenfäden vom Sellerie mithilfe eines Messers abziehen und die Stangen in Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten würfeln.
  2. Die Zitrone abwaschen, einen großen Streifen Schale abschneiden und den Saft auspressen.
  3. Etwas Margarine oder Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel kurz darin anbraten. Dann den Reis zugeben und kurz mitdünsten lassen (die Körner werden dann leicht glasig). Jetzt die Kokosmilch und die Zitronenschale zugeben, zum Kochen bringen und ca. 10min auf kleiner Flamme köcheln lassen bis der Reis schon fast gar ist  (Naturreis braucht hier entsprechend länger und wahrscheinlich auch mehr Flüssigkeit).
  4. Paprika, Sellerie, Erbsen und Cashews dazugeben und weitere 5 min garen. (Das Gemüse bleibt auf diese Art und Weise sehr knackig, wenn ihr es gern weicher mögt, könnt ihr es auch schon früher dazugeben)
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2- 3 EL Zitronensaft und etwas Petersilie unterrühren.
  6. Das Reisgericht mit einigen Cashewnüssen als Topping servieren.

20140427 183343 15MP K

Guten Appetit 🙂

P.S.: man beachte die schöne Schüssel, eine kürzliche Flohmarkt- Errungenschaft 😀